Antragsstellung auf Förderung über den Investitionspakt

Verbesserung der Förderquote auf 90 %

Diese Idee für ein Forum Sandheide und die Wahl der Bestandsimmobilie an der Hildener Str. 28 in Hochdahl wurde bei einer Besichtigung des Gebäudes im Rahmen einer Begehung des Fördergebietes am 12. Januar 2017 mit Vertretern des Landesbauministeriums und der zuständigen Bezirksregierung bestätigt und für den Investitionsfond mit einer Förderquote von 90 % vorgeschlagen.

Dieser neue Weg mit einer deutlich besseren Förderquote wurde von der Verwaltung und dem Rat der Stadt Erkrath übernommen, so dass ein neuer Förderantrag zu stellen war. Diese Gelegenheit wurde genutzt um die Planungen für das Forums Sandheide weiter zu konkretisieren. Nur mit Hilfe des örtlichen Architekturbüros Steffen Krüll war es möglich von Februar 2017 bis April 2017, innerhalb nur weniger Wochen einen fast bauantragsreifen Entwurf für die Umgestaltung der Bestandsimmobilie an der Hildener Str. 28 in Hochdahl in Abstimmung mit den Vereinen, der Bauverwaltung und den Fördermittelgebern, einschließlich der Einholung und Auswertung einer Vielzahl von Gutachten zu erarbeiten, damit fristgerecht am 2. Mai 2017 der Förderantrag für den Investitionspakt mit einer Förderquote von 90 % fristgerecht auf den Weg gebracht werden konnte.